Neuer Aufsichtsrat gewählt.

Nachdem der langjährige Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann, Volker Popp, altersbedingt nicht mehr gewählt werden konnte, stand eine Neuwahl an. Die Generalsversammlung wählte Alexandra Conrad und Alwin Silberhorn in das Gremium. Die beiden nahmen die Wahl an, weil sie die Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann in die Zukunft begleiten wollen und die Philosophie der Genossenschaftsbanken unterstützen.

Mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden, Heinz Meyer, und Hans Gottschalk, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, ist das Überwachungsorgan wieder vollzählig.
Die ehrenamtliche Tätigkeit verlangt Kompetenz, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein. Der Aufsichtsrat überwacht stellvertretend für die Mitglieder den gesamten Bereich der Unternehmensleitung und die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung.

Die Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann solle die Bank vor Ort bleiben, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie sei ein Teil der örtlichen Wirtschaft und des öffentlichen Lebens. Man kenne und respektiere sich, wobei der genossenschaftliche Gedanke im Vordergrund stehe.

Das Bild zeigt von links nach rechts Silvio Klein, Hans Gottschalk, Alwin Silberhorn, Heinz Meyer, Alexandra Conrad, Paul Hartl.